Wakeboardzentrale.at

Ein neues Level für Wakeboarden in Wien

Wakeboarden funktioniert im Prinzip wie Snowboarden am Wasser.
Der Start am Cable hinter dem Boot ist zwar anfangs ungewohnt aber in der Regel haben es Frauen wie Männer jeden Alters nach rund 3-5 Versuchen den Dreh raus und stehen fest am Ding.
Hierbei auch klar, am Wakeboard steht man mit beiden Füßen in einer am Board montierten und größenverstellbaren Bindung. Sowohl für "goofy" als auch "regulärer" Fahrer, d.h. egal ob mit dem rechten Bein oder linken Bein voran.

Chargin' the wake 1

Chargin' the wake - Part I

Teil 1 des Highlights Videos

Chargin' the wake 1

Chargin' the wake - Part II

Spaß am Wasser!

Jeder kann Wakeboarden lernen, Snowboard- oder Skateboard- oder Wasserski-Erfahrung schadet zugegeben nicht, muss aber nicht sein. Nach dem dritten Anlauf stehst du am Brett, der Rest ist dann zur Hälfte eine Frage des Talents und zur Hälfte eine Frage deiner Motivation.
Die meisten Leute fahren nach 2 oder 3 Wochen so sicher, dass sie erste Tricks probieren können.

Leihequipment

Wir verfügen über topmodernes und hochaktuelles Leihequipment.

Leihequipment
Der Verleih ist für alle Personen die mit uns fahren natürlich gratis!

Die ständige Wartung sowie die Aufrechterhaltung der Hygiene (Desinfektion) der Ausrüstung ist bei uns selbstverständlich.

Wakeskate

Wakeskate

Wakeskaten ist im Vergleich zu Wakeboarden wohl eher an das normale Skateboarden anzulehnen.
Das "Skate" selbst hat keine Bindung. Man kann je nach Auflage des Skate's Barfuß oder mit wasserfesten Sneaker boarden.
Der Start aus dem Wasser am Cable hinter dem Boot erfolgt theoretisch gleich wie beim Wakeboarden - man liegt anfangs nur mit den Fersen am Board und treibt im Wasser.
Sobald der Captain den Gashebel bedient baut sich der Wasserdruck unter dem Skate auf und man kann sich mit dem Zug des Cable’s aufrichten und schon geht’s los.

Wakesurf

Wakesurf

Das Wakesurfen wiederum gleicht eher dem normalen Wellenreiten an seichten Stränden mit niedrigem bis mittlerem Wellengang.
Der "Surfer" - so nennt sich das Brett - sieht formtechnisch einem echten Surfbrett sehr ähnlich, ist aber viel kürzer und dünner gebaut. Beim Wakesurfen hinter dem Boot startet man gleich wie beim Wakeskate aus dem Wasser. Allerdings ist das Cable hier nur rund 3-5 Meter lang - da dieses nach dem erfolgreichem Start losgelassen werden kann sobald man sich richtig positioniert hat und frei auf der Welle des Bootes hinterher surfen kann. Wakesurfen eignet sich für Anfänger ebenfalls sehr gut, da der Start - so sagt man - grundsätzlich einfacher abläuft als beim Wakeboarden bzw. Wakeskaten, weil das Cable viel kürzer ist und sich damit der Wasserdruck unter dem Brett viel schneller aufbauen kann und Auftrieb erzeugt.

Ringo

Ringo

Spaß für Groß und Klein bei den aufblasbaren Ringos in verschiedensten Formen und Größen.

Wasserski

Wasserski

Für alle Begeisterten des Wasserskisports.
Zu unserer Flotte gehört bald auch eine Malibu Skia - ein Boot dass rein für diesen Sport gebaut wurde.
Weiters sind wir gerade dabei das Equipment (Wasserski, Monoski, Wakeski, etc.) aufzustocken, sodass wir Euch für 2016 ein noch breiteres Spektrum an Funsportarten bieten können.

Mastercraft

Mastercraft

Unsere Mastercraft X-Star ist 7 Meter lang und hat einen 480 PS V8 Motor.

  • Grosser Wasserboardtower
  • Wake-Gate und 3 riesige Ballasttanks mit je 300 Liter für die perfekte Welle
  • Mega Hi-Fi Anlage mit Towerspeakern. Bringt eure eigene Musik mit! (USB, iPod, CD)
Mastercraft Mastercraft
Mastercraft Mastercraft

Events

Wir bringen Wakeboarden und Motorboot fahren zusammen.
Und das in Wien!

Sie können mit uns einen Tag am Wasser verbringen, wir stellen den Fahrer und wenn gewünscht auch ein Ausflugspaket. Getränke an Board, Mittagessen bei Restaurants am Wasser mit Stegzugang und natürlich alle sportlichen Aktivitäten die das Boot zu bieten hat:

  • Wasserski
  • Wakeboard
  • Wakesurfen und
  • Motorboot fahren
Events

Am Boot können bis zu 11 Personen mitfahren. Wir empfehlen aber Touren mit maximal 8 Personen.
Wir haben ein Clubgelände auf dem gegrillt werden kann. Somit ist es ohne weiteres möglich 20 Personen innerhalb von 2 Stunden auf das Wasser zu bekommen und dem anderen Teil eine angenehme Sitz- und Wartemöglichkeit zu bieten.


Ein Tag Betriebsausflug könnt so aussehen:
10:00 Uhr Eintreffen der Gäste. Kurze Besprechung des Ablaufs.
10:30 Uhr Die ersten 8 Personen fahren mit dem Boot die Donau stromaufwärts. Während der Fahrt kann jeder Sport - wenn gewünscht ausgebübt werden oder auch nur die Ausfahrt über die Doau mit einer neuen Sichtweise von Wien genossen werden.
11:00 Uhr Eintreffen bei einem Lokal am Wasser mit Stegzugang.
11:30 Uhr Die nächsten 8 Gäste werden abgeholt und zum Lokal gebracht.


Gemeinsames Mittagessen gegen 13:00 Uhr. Am Nachmittag die gleiche Tour stromabwärts mit Stop an einem vom Land aus nicht zugänglichen Donaustrand als Beispiel.

Für alle Firmenfeiern und Ausflüge können wir eine Ermäßigung von 10 % geben.

Anfahrt

Hier findest du uns

Yachthafen Kuchelau
Kuchelauer Hafenstraße 2
1190 Wien
www.marina-kuchelau.at


Mit dem Auto

Aus Richtung Wien kommend Richtung Klosterneuburg die
  • Heiligenstädterstrasse (B14) bis zum Kahlenbergerdorf (Ampel)
  • links in die Bloschgasse einbiegen
  • links in die Billergasse und
  • rechts in die Kuchelauer Hafenstrasse einbiegen.

Mit den Öffis

Mit dem Bus 239 in zehn Minuten von Heiligenstadt (S40, S45, U4, Autobus)

Kontakt

Buchungsanfragen und Reservierungen können Sie uns auch direkt per Mail senden: ride@wakeboardzentrale.at

Um ihre Reservierung möglichst schnell bearbeiten zu können bitten wir Sie uns folgende Informationen gleich mit zu teilen:
  • Wunschtermin
  • Anzahl der Personen
  • Telefonnummer für etwaige Rückfragen
Mail info@wakeboardzentrale.at
www www.wakeboardzentrale.at
Benny +43 676 / 5608495


Das Team

Wir gemeinsam sind die Wakeboardzentrale.at:

Michi

Michi

Impressum


Impressum und Information gem. §5 Abs. 1 E-Commerce Gesetz:

Name:
Wakeboardzentrale.at e.V.

Adresse:
Kuchelauer Hafenstraße 2
1190 Wien

Kontaktdaten:
E-Mail: ride@wakeboardzentrale.at
Mobil: +43 676 / 5608495 oder +43 676 / 5608482

Copyright:
Alle Texte, Daten und Bilder.
Alle Rechte vorbehalten. Eigene Links auf fremde Seiten stellen nur Wegweiser zu diesen Seiten dar; sie werden deshalb regelmäßig mittels externem Link in einem eigenen Browserfenster dargestellt. Der Herausgeber identifiziert sich nicht mit dem Inhalt der Seiten, auf die gelinkt wird und übernimmt dafür keine Haftung.
Sollte eine der Seiten, auf die gelinkt wird, bedenkliche oder rechtswidrige Inhalte aufweisen, wird um Mitteilung ersucht; in einem solchen Falle wird der Link sofort gelöscht.

Satz- und Druckfehler vorbehalten.